News

Wir gratulieren allen beteiligten.

Super gemacht! Weiter so.

Mehr Bilder.

 

 

 

 

Start: 08.05.2018

Selbstverteidigung war immer ein sehr wichtiger Aspekt in den alten japanischen Kampfkünsten. Doch dienten sie immer nur dem einen Zweck: die eigene Haltung und das Selbstbewusstsein so zu stärken, dass niemand verletzt wird und jeder selbst seinen Frieden finden kann. Dieses kontinuierliche Training stärkt den Körper, wirkt positiv auf die Gesundheit und beruhigt den Geist. Durch eine selbstbewusste Haltung kann man in einer gefährlichen Situation intuitiv und besonnen handeln, so dass es gar nicht erst zur Eskalation kommt. In diesem Kurs gibt es keine Altersgrenzen, da jeder individuell unterrichtet wird. Nehmen Sie die Chance wahr und erfahren Sie, was wirklich in dem Begriff Karate-Do steckt!
hier anmelden.

 

am 15.09.2017

Am Wochenende trafen sich die Schwarzgurte und Übungsleiter zum zweiten Danshakai dieses Jahres. Das Thema sollte am Samstag eine der wichtigsten Katas im Shotokan Karate sein: Bassai dai – Sturm auf die Festung. Die Sensei Christan Lind, Peter Schömbs und Matthias Degen zeigten uns Ihre Interpretation der Kata-Anwendung/Selbstverteidigung natürlich in gewohnter hoher Qualität und der Schweiß auf unserer Stirn war gewiss. Doch ein Danshakai ist kein Danshakai wäre da nicht noch mehr als nur reines Techniktraining…
hier gehts weiter

 

am 25. und 26.04.2017

Herzlichen Glückwunsch zur bestanden Prüfung an alle Beteiligten. Super!

vom 02.09.-04.09.2016

training4Dieses Jahr sind wir krankheitsbedingt nur als sehr kleine Gruppe „alter Hasen“ nach Seibersbach aufgebrochen. Die Trainingseinheiten setzten sich aus kata, goshin, jiyu, kihon und kobudo zusammen und waren jedenfalls für mich bereits eine motorische Herausforderungen. Daneben ermahnte uns sensei Daniel, dass wir trotz unserer Vertrautheit  alles geben und uns nicht darauf zu verlassen sollten…
hier gehts weiter

 

 

Funakoshi Jittevom 28.02.2016

Anfänger müssen alle Haltungen ohne eigenes Urteil annehmen, um danach einen natürlichen Zustand des Verstehens zu erreichen

hier gehts weiter

 

 

Weihnachtsfeier12

Sobald man davon spricht, was im nächsten Jahr geschehen soll, lacht der Teufel. hier gehts weiter

vFunakoshi+Sensei+Choku+Zukiom 01.11.2015

Nach einigen Anfragen schreibe ich hier meine Erfahrung über Choku-Zuki: Ich hoffe die Leser werden dies nützlich erachten. Bevor ich jedoch beginne möchte ich zwei äußerst kritische Punkte hervorheben. Zunächst ist es wichtig zu wissen, dass kihonwaza, Kata, yakusoku kumite usw. niemals für sich alleine stehen. Sie müssen auch in einer Freien Übung, wie jiyu-kumite (dojo kumite, shobu ippon oder anderweitig) berücksichtigt werden. Wenn sie kein wirkliche ….

hier gehts weiter

vom 11.09 bis 13.09.2015

tl3An dem Wochenende sollte also nichts anderes zählen als Kampfkunst. Von Freitag bis Sonntag raus aus dem Alltag, weg vom wöchentlichen Trott und hin zur konzentrierten Beschäftigung mit Karate und Kobudo….

hier gehts weiter

 

 

Taikai_2Am Wochenende trafen wir uns zum Taikai im Budokan Benseim, bei welchem von allen Schulen des BSKs Menschen zusammenkommen um miteinander zu trainieren. So trifft man alte Freunde oder findet auch neue und fördert so die Gemeinschaft zwischen…
hier gehts weiter


am 25.01.2015 von Kristin

Am 25.01.2015 fand das Seminar „Heian Katas und Pumsae „ statt. Gegenstand des Seminars war eine gezielte Auseinandersetzung mit den Heian Katas. So begannen wir nach dem Aufwärmen zunächst mit der Kata heian shodan. Für einen Außenstehenden mag diese Form vielleicht relativ leicht aussehen, aber…
hier gehts weiter


am 18.10.2014 bis 19.10.2014 von Florian Gies

Ich war von Unlust geplagt als ich in Bensheim eintraf. Die ganze Woche hatte ich mich auf das Seminar gefreut und jetzt hatte ich keine Lust. Da dieses Gefühl aber immer mal wieder aufkommt trainierte ich trotzdem so gut wie ich konnte, auch wenn es dadurch extrem schwer fällt die Gedanken und die Konzentration …
hier gehts weiter


am 19.09.2014 bis 21.09.2014 von Michael W. und Sergey Kosenko

„Karate findet nicht nur im Dojo statt“-mit eben diesem Motto sind wir zum Trainingslager gefahren.  Nach der Ankunft am Freitagabend und dem Einzug in die Zimmer,haben wir angefangen das Abendessen zuzubereiten. Es hat jeder mitgeholfen…..
hier gehts weiter

Ab September wird das Training jeden Mittwoch im Zengarden Hockenheim in der Schubert Str. 6 stattfinden. Trainingszeit ist ab dann von 19:30 bis 21 Uhr.


am 21.06.2014 von Michael W.

Seminarbeginn um 11.00h und Seminarschluss um ca. 16.30h. Nach einer kurzen Einführung mit Rücksprache, bei welchen Tritttechniken wir als Seminarteilnehmer Übungsbedarf haben, begann der Unterricht. Ich habe ja eigentlich mit allen Tritttechniken…
hier gehts weiter


am 12.04.2014 von Florian Gies

Viele Leute bringen Selbstverteidigung immer mit starken Schlägen, schnellen Tritten, komplexe Hebel und schwungvollen Würfen in Verbindung. Doch ist es für mich etwas individuelles, etwas was jeder Mensch für sich selbst finden muss. Wie unser Lehrer Daniel sagt, man brauch nur ein paar Techniken um sich zu verteidigen. Es kommt viel mehr auf die Qualität als Quantität an. Und diese Qualität darf sich nicht erst auf einen Seminar ….
hier gehts weiter


am 18.01.2014 von Michael Wittke und Wilfried Stephan

Seminarbeginn war um 11.00h und endete um 17.00h. Nach einer kurzen Einführung durch unsere Sensei über Ablauf und Dauer, ging es gleich ran. Grundlagen des Schlagens und Tretens: kihon waza. Dieses Seminar  machte mir schnell klar wie weit weg ich noch bis zu einem „ bedingt Annehmbar“ bin. Stellung der Beine, Arme, Hand, Oberkörper und dann noch das…
hier gehts weiter


am 09.11.2013 von Sergey Kosenko

Das Seminar hat um 13:00 Uhr begonnen. Zunächst gab uns Sensei Daniel eine kurze Einführung und eine Überblick über den Verlauf des Seminars. Wir fingen an mit Aufwärmübungen, die einem gleich klar machten, dass es schwer sein wird für einen Anfänger. Darunter war zum Beispiel die erste Aufwärmübung „Die Pflanzen mit den Wurzeln ausreißen“. Diese Übung erfordert Körperspannung und Kraft und war sehr anstrengend. Man spürte wie…..
hier gehts weiter


am 30.08 – 1.09.2013 Bericht von Wilfried Stephan, Michael W. und J.T.

Das diesjährige Kobudo-Seminar, das vom 30.08. bis 01.09. in der Martinshütte (Seibersbach) stattfand und von uns Sakuras auch liebevoll „Trainingslager“ genannt wird, hat mich nicht nur technisch viel gelehrt, sondern auch zahlreiche Gedanken über mich selbst und meine Umwelt bei mir angestoßen. Um das…
hier gehts weiter


vom 17.08.2013

Es gibt viele japanische oder chinesische Weisheiten, die uns auf dem Weg der Kampfkunst immer wieder unterstützen können. Wenn wir Sie verinnerlichen, sie uns immer wieder vor Augen führen, lassen sie uns innere Unlust, schlechtes Wohlbefinden oder auch Trägheit leichter überwinden. Wichtig ist es diese Leitsätze in das tägliche Leben zu übertragen. Darin liegt der Wert….
hier gehts weiter