Zanshin

Der Begriff Zanshin (jap. 残心) ist vielen Japanern nicht geläufig und wird dann durch Lesung  der Kanji (chinesische Silbenzeichen)  als „gebrochenes Herz“ verstanden. In Verbindung  aber  mit  zen-buddhistischen  Meditationstechniken  wie  Teezeremonie,  Ikebana  und  in  vielen japanischen  Kampfkünsten wird der Begriff Zanshin vollkommen anders übersetzt. Einige Übersetzungen aus dem Bereich des Budo sind:

  • Der verweilende Geist
  • der Geist, der unbeweglich bleibt
  • Wachsamkeit
  • balancierter Geist
  • der ausgestreckte Geist
  • Überlebender Geist
  • Wachsamkeit
  • bewahrter Sinn

Aus  diesen  verschiedenen  Übersetzungen  wird  klar,  das  Zanshin  nicht  nur  eine …körperliche Haltung ist, sondern geistige Aspekte die gr…ößere Rolle spielen. Nach  außen  hin  ist Zanshin  von  neutralem Ausdruck,  bestimmt  durch  korrekte  Haltung (Shisei), korrekte Augenkontrolle (Metsuke), korrekten Abstand zum Gegner (Maai). Eine starre  aggressive  und  verspannte  Haltung  des  K…röpers  oder  ein  grimmiger Gesichtsausdruck sind das Gegenteil von Zanshin. Die  vielen  verschiedenen  Übersetzungen  weisen  alle  auf  den  geistigen  Aspekt  von Zanshin hin. Im übertragenden  Sinn bedeutet  Zanshin die Geistesgegenwart und die Aufmerksamkeit, die  nicht  nur  im  Kampfgeschehen,  sondern  ständig  vorhanden  sein  soll.  Diese Aufmerksamkeit  ist  eine  innere  Bewegung,  die  ein  Budoka  zulassen  kann,  um  jede gegenwärtige  äußere  Bewegung  wahrzunehmen  und  auf  sie  reagieren  zu  kö…nnen. Zanshin  bedeutet  aber  auch,  frei  und  unbefangen  von  einer  zur  nächsten  Bewegung übergehen  zu  kö…nnen,  ohne  über  die  vorherige  oder  kommende  nachzudenken.  Man sollte  sich  auf  das  „Hier“  und  „Jetzt“  konzentrieren,  ohne  jedoch  auf  einen  bestimmten Umstand  fixiert  zu  sein.  Sich  über  eine  missglückte  Technik  zu  ärgern  oder  über  eine kommende nachzudenken würde den sofortigen Verlust von Zanshin bedeuten. Durch die Haftung  des  Geistes  würde  die  Unfähigkeit  zur  Handlung  beginnen.  Ebenso  würden Zweifel am eigenen Kö…nnen, Angst, Wut oder aggressive Absicht Zanshin blockieren. Ein sehr  wichtiger  Bestandteil  von  Zanshin  ist,  die  Aufmerksamkeit  nach  einer  beendeten Kampfaktion  oder  Kata  nicht  abrupt  fallen  zu  lassen,  sondern  zuerst  bewusst  und kontrolliert wieder Maai herzustellen. Voraussetzung,  um  Zanshin  entwickeln  zu  kö…nnen,  sind  jahrelanges  Training,  Erfahrung und Vertrauen in die eigene Technik.

Zanshin ist niemals auf nur ein Ziel, einen Angriff oder eine Kraftanstrengung konzentriert. Es ist keine Tsunami-Flutwelle, die auf einmal irgendwo entsteht und dann plötzlich wieder verschwunden ist. Zanshin ist wie ein großer Ozean, bodenlos und lebendig in seiner latenten, wallenden Energie. Wie das rhythmische Anschlagen seiner Brandung, deren Widerhall lauter ist als das Geräusch des Anbrandens selbst, so bleibt auch die Stärke des Zanshin ständig präsent.     (Zitat von: Pinsel  und Schwert, Dave Lowry)

Wichtiger erscheint es mir jedoch, egal, welche Kampfkunst ausgeübt wird, dass Zanshin  auch  außerhalb  des  Dojos  bewahrt  und  trainiert  wird.  In  unserer  Zeit,  wo  Egoismus,  Gleichgültigkeit und Kriminalität immer größer werdende Probleme darstellen, sollte jeder  Budoka mit Zanshin seinen Alltag meistern.



Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.